Petzl Professional Abseilgeräte

In dieser Kategorie finden Sie Petzl Abseilgeräte aus dem Bereich Professional, passendes Zubehör und Ersatzteile. Wählen Sie aus selbstbremsenden Abseilgeräten, wie zum Beispiel Petzl Abseilgerät ID, ID´S, ID´L, ID EVAC, RIG; Abseilgeräten für die technische Rettung: Petzl MAESTRO S, MAESTRO L; mechanischen Prusikrollen für die Baumpflege: Petzl ZIGZAG, ZIGZAG PLUS, CHICANE; Standardabseilgeräten: Petzl HUIT, RACK oder kompletten Rettungssystemen, wie zum Beispiel Petzl EXO AP HOOK.

Abseilgeräte von Petzl sind darauf ausgelegt, Reibungskräfte zu nutzen und auf diese Weise die Abseilgeschwindigkeit zu steuern. Außerdem können sie an bestimmten Punkten am Seil aufgesetzt werden, um sich zu positionieren. Bestimmte Abseilgeräte von Petzl ermöglichen zudem das Sichern eines Vorsteigers. Hier finden Sie alle notwendigen Informationen, um das richtige Abseilgerät für Ihren Einsatzbereich auszuwählen.

Übersicht Typen Abseilgeräte

TypEinsatzzweckProdukte
Selbstbremsende AbseilgeräteSelbstbremsende Abseilgeräte mit ergonomisch geformtem Hebel und AUTO-LOCK-System zum Steuern der Abseilgeschwindigkeit und zur Arbeitsplatzpositionierung. Diese Geräte sind für die Höhenarbeit, für schwer zugängliche Bereiche, technische Rettungseinsätze und Evakuierungen bestimmt.I`D S, I`D L, I`D EVAC, RIG
Abseilgeräte für die technische RettungAbseilgeräte mit integrierter Umlenkrolle mit Rücklaufsperre und AUTO-LOCK-System, um das Ablassen und Heben von schweren Lasten zu vereinfachen.MAESTRO S, MAESTRO L
Mechanische Prusikrollen für die BaumpflegeMechanische Prusikrollen für die effiziente Fortbewegung im Baum mit den gleichen Handgriffen wie bei der klassischen Prusikrolle.ZIGZAG, ZIGZAG PLUS, CHICANE
StandardabseilgeräteEinfache Abseilgeräte, bei denen die Abseilfahrt des Anwenders durch die Seilreibung am Gerät gebremst wird. Die Abseilgeschwindigkeit wird durch mehr oder weniger festes Greifen des einlaufenden Seils gesteuert.HUIT, RACK
Persönliches RettungssystemDas Rettungssystem ermöglicht es einer Person, sich im Notfall alleine aus einem Gebäude oder einer Struktur zu retten. Es verfügt über einen vielseitig einsetzbaren Anschlaghaken, der für Konfigurationen geeignet ist, in denen die Wahrscheinlichkeit, einen Anschlagpunkt zu finden, ungewiss ist.EXO AP HOOK

I`D SI`D LI`D EVACRIG
EinsatzzweckFür die Höhenarbeit und schwer zugängliche BereicheVorwiegend für RettungseinsätzeVorwiegend für Evakuierungen am AnschlagpunktFür schwer zugängliche Bereiche
Nur für erfahrene AnwenderJa
FarbenGelb/Schwarz, SchwarzRot/Schwarz, SchwarzGelb/Schwarz, SchwarzGelb/Schwarz, Schwarz
Gewicht600 g600 g615 g400 g
Kompatible Seildurchmesser10 – 11,5 mm12,5 – 13 mm10 – 11,5 mm10 – 11,5 mm
Maximale Gebrauchslastbis 250 kg1bis 280 kg1bis 250 kg1bis 200 kg
AUTO-LOCK-SystemJaJaJaJa
Anti-Panik-FunktionJaJaJa
Sicherheitsclip zum einfachen Einlegen des SeilsJaJaJaJa
Ergonomischer HebelJaJajaJa
Rostfreier StahlJaJaJaJa
Zum AbseilenJaJaJaJa
Für kurze Aufstiege am SeilJaJaJaJa
CEJaJaJaJa
EN 341 type 2 class AJa2Ja6Ja2Ja2
EN 12841 type CJa3Ja7Ja3Ja3
EN 15151-1Ja4Ja9
ANSI Z359.4Ja5Ja8Ja5
NFPA 1983 Technical UseJa5Ja5Ja5
NFPA 1983 General UseJa8
EACJaJaJaJa

Hinweise

1) Bei zwei Personen. Maximale Last bei einer Person: bis 150 kg
2) Bei Verwendung mit einem PARALLEL 10,5 mm oder AXIS 11 mm Seil
3) Bei Verwendung mit einem Seil nach EN 1891 A von 10 – 11,5 mm
4) Bei Verwendung mit einem Seil von 10 – 11 mm
5) Bei Verwendung mit einem Seil von 10 – 11,5 mm
6) Bei Verwendung mit einem VECTOR 12,5 mm Seil
7) Bei Verwendung mit einem Seil nach EN 1891 A von 12,5 – 13 mm
8) Bei Verwendung mit einem Seil von 12,5 – 13 mm
9) Bei Verwendung mit einem Seil von 9 – 11 mm

MAESTRO SMAESTRO L
EinsatzzweckFür technische RettungseinsätzeFür technische Rettungseinsätze
VerwendungsmöglichkeitenAbseilen / Heben / Handling von schweren LastenAbseilen / Heben / Handling von schweren Lasten
Gewicht1100 g1100 g
Kompatible Seildurchmesser10,5 – 11,5 mm12,5 – 13 mm
Maximale Gebrauchslast250 kg280 kg
Als erstes Sicherungsmittel oder zur redundanten SicherungJaJa
Ergonomischer HebelJaJa
Integrierte BremseJaJa
Integrierte Umlenkrolle mit RücklaufsperreJaJa
AUTO-LOCK-SystemJaJa
Markierungen zum einfachen Einlegen des SeilsJaJa
Erhöhte Bremswirkung durch zusätzliche KontaktflächenJaJa
CEJaJa
EN 12841 type CJaJa
EN 341JaJa
NFPA 1983 Technical UseJa
NFPA 1983 General UseJa
EACJaJa

ZIGZAGZIGZAG PLUS
Gewicht365 g425 g
Kompatible Seildurchmesser11,5 – 13 mm11,5 – 13 mm
Maximale Gebrauchslast140 kg140 kg
Gleichmäßiger und präziser SeildurchlaufJaJa
Müheloses Einziehen von SeilJaJa
Verwendung am EinfachstrangjaJa
Verwendung am DoppelstrangJaJa
Feste VerbindungsöseJa
Richtige Ausrichtung des Geräts zum AnwenderJa
Erleichtertes HandlingJa
Verbindungsöse mit einem Wirbel mit hohem WirkungsgradJa
Richtige Positionierung des mechanischen PrusikJa
Optimale SeilführungJa
CEJaJa

HUITRACK
EinsatzzweckAbseilen und SichernAbseilen
Gewicht100 g470 g
Kompatible Seildurchmesser9 – 13 mm (Einfach- und Halbseile)9 – 13 mm (Einfachseil)
8 – 11 mm (Halbseil)
Maximale Gebrauchslast100 kg100 kg
KompaktJaJa
An Gegebenheiten anpassbarJa
Verhindert das Drehen des SeilsJaJa
Gute WärmeableitungJa
Bremsreibung steuerbarJa
MaterialAluminiumRostfreier Stahl, Bremsbarren aus Aluminium

EXO AP HOOK
Gewicht1470 g
Kompatible Seildurchmesser7,5 mm (nur EXO-Seil)
Maximale Gebrauchslast140 kg
HOOK-AnschlaghakenJa
Anti-Panik-FunktionJa
Abriebfestes und temperaturbeständiges SeilJa
Am`D Verbindungselement mit CAPTIV-PositionierungsbügelJa
Beutel zum transportierenJa
NFPA 1983 Escape UseJa


CE-Konformitätszeichen

Durch das Anbringen dieser Kennzeichnung bestätigt der Hersteller eigenverantwortlich, dass ein Produkt allen entsprechenden Vorschriften der Europäischen Union entspricht. Es ist wie der technische Reisepass des Produktes zu verstehen und gilt als Grundvoraussetzung für einen Verkauf innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes. Das CE-Konformitätszeichen gibt also an, dass ein Produkt die erforderlichen Richtlinien erfüllt und offiziell zertifiziert ist. Die Nummer nach dem CE-Konformitätszeichen gibt die Zertifizierungsstelle an.

EN 341

Die europäische Norm EN 341 legt Anforderungen, Prüfverfahren, Kennzeichnung und Informationen des Herstellers für Abseilgeräte, einschließlich des Tragmittels zum Abseilen (kurz als Tragmittel bezeichnet), zur Rettung und zum Schutz gegen Absturz in einem Rettungssystem, das ein persönliches Absturzschutzsystem ist, fest. Diese Europäische Norm legt allerdings keine Anforderungen für Abseilgeräte fest, die im Bergsport, bei seilunterstützten Arbeiten oder bei Systemen der Arbeitsplatzpositionierung benutzt werden.

EN 341 type 2 class A

Abseilgerät
Manuell betätigtes Gerät, einschließlich eines Tragemittels mit dem Personen entweder sich selbst oder andere mit einer begrenzten Geschwindigkeit so von einem höheren zu einem tiefer gelegenen Ort retten können, dass ein freier Fall verhindert wird.

Manuell betätigtes Abseilgerät (Typ 2)
Abseilgerät mit einem Bremssystem, das eine Betätigung durch den Benutzer erfordert.

Steuereinrichtung
Eine im Abseilgerät eingebaute Vorrichtung, die zur Steuerung der Abseilgeschwindigkeit am Tragmittel dient.

Panikverriegelung
Ein in der Steuereinrichtung eingebauter Bestandteil, der den Abseilvorgang anhält oder verlangsamt und somit ein unkontrolliertes Abseilen oder einen Absturz in denjenigen Fällen verhindert, in denen der Benutzer das Abseilgerät außerhalb seiner vorgesehenen Kontrollparameter bedient.

Klasse A
Abseilarbeit bis zu 7,5 x 106 J

    Folgende Kennzeichnungen sind verpflichtend für den Hersteller am Produkt anzubringen:
  • Hersteller/Handelsname
  • Chargennummer (für Rückverfolgbarkeit)
  • Typ/Modellbezeichnung
  • EN 341 + Ausgabejahr und Typ-Angabe A, B, C oder D (zusätzlich Ziffer 1 für selbsttätig wirkende, Ziffer 2 für manuell zu betätigende Geräte)
  • Verweis auf Gebrauchsanleitung
  • Max. Abseilhöhe in Meter
  • Mindest- und Höchstlast in Kilogramm
  • Niedrigster Temperaturbereich
  • Typ und Modell/Bezeichnung des geeigneten Tragmittel (falls das Tragmittel ohne Benutzung von Werkzeug getrennt werden kann)
  • Illustration wie das Tragemittel einzulegen ist (falls das Tragmittel ohne Benutzung von Werkzeug getrennt werden kann)
  • Auf Endverbindung des Tragmittels
    - 1. Hersteller des Abseilgeräts
    - 2. Herstellungsjahr des Tragmittels
  • CE-Kennzeichnung mit 4-stelliger Kennnummer

EN 12841 type C

Diese Europäische Norm gilt für Seileinstellvorrichtungen, die für den Gebrauch in Systemen für seilunterstütztes Arbeiten vorgesehen sind. Diese Norm legt Anforderungen, Prüfverfahren, Kennzeichnung und Informationen des Herstellers fest. Seileinstellvorrichtungen, die dieser Europäischen Norm entsprechen, können für die Benutzung von einer Person oder, im Falle einer Rettung, für die gleichzeitige Benutzung durch zwei Personen konstruiert sein.

    Folgende Kennzeichnungen sind verpflichtend für den Hersteller am Produkt anzubringen:
  • Hersteller
  • EN 12841
  • Modellbezeichnung
  • Chargennummer
  • Herstellungsjahr
  • Kleinster und größter Durchmesser des Seils in mm
  • Verweis auf Gebrauchsanleitung
  • Ausführung der Seileinstellvorrichtung (A, B, C, A/B, A/C, B/C)
  • Durchmesser der Führung
  • Max. Nennlast
  • Art der anzuwendenden Führungen
    - EN 1891, Form A
    - andere Typen oder andere Konstruktionen
  • Angabe der richtigen Ausrichtung bei normalem Gebrauch
  • CE-Kennzeichnung mit 4-stelliger Kennnummer

EN 15151-1

Die Norm EN 15151-1 legt die sicherheitstechnischen Anforderungen und Prüfverfahren für handbetätigte Bremsgeräte, die beim Bergsteigen, Klettern und verwandten Aktivitäten verwendet werden, sowie für PSA zum Sichern, manuellen Blockieren, Schützen gegen Absturz und/oder geschwindigkeitsgeregeltem Abseilen fest. Diese Gerätekategorie repräsentiert im Wesentlichen alle "Handbetätigten Verriegelungseinrichtungen" mit "halbstatischer" Sicherheit.

    Folgende Kennzeichnungen sind verpflichtend für den Hersteller am Produkt anzubringen:
  • Hersteller
  • EN 15151-1
  • Modellbezeichnung
  • Kleinster und größter Durchmesser des Seils in mm
  • Verweis auf Gebrauchsanleitung
  • Symbol für das richtige Einlegen des Seil
  • CE-Kennzeichnung mit 4-stelliger Kennnummer

ANSI

ANSI steht für American National Standards Institute – eine Organisation, die verschiedene Normen für den amerikanischen Markt entwickelt. Die ANSI-Norm regelt die Anforderungen an verbindende Komponenten für persönliche Absturzsicherungssysteme.

NFPA

NFPA steht für National Fire Protection Association und ist eine US-amerikanische Norm für den Brandschutz. NFPA gibt ein umfangreiches Regelwerk zum Brandschutz (National Fire Codes) heraus, das vorwiegend in den USA zur Anwendung kommt.

EAC

Mit der EAC-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder der bevollmächtigte Vertreter, dass das Produkt, welches zum ersten Mal auf dem Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion in den Verkehr gebracht wird, den geltenden Sicherheitsanforderungen genügt, die in den Technischen Regelwerken der Eurasischen Wirtschaftsunion festgelegt sind. Verläuft die Konformitätsprüfung erfolgreich, dann müssen die Produkte mit dem EAC-Konformitätszeichen markiert werden. EAC ist eine Abkürzung für Eurasian Conformity. Es ähnelt inhaltlich dem europäischen CE-Zeichen.

Wählen Sie bitte ein Produkt aus: